Fenster, Rück-Seiten-Ansicht des Hauses

Salamander-Fenster mit Einbruchsschutz

Die Firma Lambertz verspricht in ihrer Bau- und Ausstattungsbeschreibung für die „cleverline“-Serie hochwertige Kunststofffenster, fünf Kammern mit guten Wärmedämmeigenschaften, stahlverstärkte Rahmen und eine Dreischeibenisolierverglasung. Aber welchen Eindruck macht das Material vor Ort?

Wir waren überrascht, als es hieß, dass die Fenster von der Firma „Salamander“ hergestellt werden, die wir bisher nur als Schuhfirma wahrgenommen haben. Tatsächlich stellt die „Salamander Industrie-Produkte GmbH“ (kurz: SIC) unter anderem in Włocławek in Polen Fensterprofile der Firma Brügmann her. Unsere stammen aus der Reihe „bluEvolution“. Standardmäßig baut die Firma Lambertz die Fenster in Weiß mit der Widerstandsklasse RC 1 N ein.

Fenster, Hausfront
Fenster, Hausfront

Die Fenster machen einen wirklich stabilen Eindruck, sind gut verabeitet und rasten beim Schließen kräftig ein. Auch die feine Maserung im Holz-Look hat uns gleich zugesagt. Die Fenster sind höher als breit, was dem Haus in unseren Augen ein eleganteres Äußeres verleiht. Mit den Maßen der Fenster sind wir im Großen und Ganzen zufrieden. Bei der Bestellung gab es ein paar Probleme, sodass die Fenster im Obergeschoss 5 Zentimeter kürzer ausfielen, als wir es mit dem von Lambertz beauftragten Bauingenieur und in einem separaten Aufmaß-Termin festgehalten hatten. Dafür ist man uns an anderer Stelle entgegengekommen. Passt also.

RC 2: Sicherheit geht vor

Wir haben uns, gegen Auspreis, für Anthrazit-farbene Außenseiten aller Fenster und im Erdgeschoss für den stärkeren Einbruchsschutz RC 2 nach DIN EN 1627 entschieden (auch bei den Außentüren). Die Elemente sind so beschaffen, dass es dem Gelegenheitstäter erschwert wird, sich mit Schraubendreher, Keil oder Zange Zugang zum Haus zu verschaffen. Die RC-2-Widerstandsklasse betrifft dabei nicht nur Riegel, Griff und Beschlag, sondern auch die Verglasung. Hier gilt die Sicherheitsklasse P4A , bei der noch eine spezielle Schutzfolie ins Spiel kommt. Diese stellt eine „durchwurfhemmende“ Verglasung sicher. Etwas unzufrieden sind wir jedoch mit der langen Wartezeit auf ein Zertifikat oder etwas Vergleichbares, das uns die RC-2-Umsetzung auch wirklich bestätigt. Mit bloßem (Laien-) Auge lässt sich das nämlich nicht bewerten…

Sauberer Einbau

Der Einbau der Fenster verlief ohne Probleme. Eine Firma aus Polen hat sich darum gekümmert und die Fenster konzentriert und sauber eingebaut. Klasse fanden wir, dass uns ein Mitarbeiter auf einige kleine Kratzer an einem Element der Terrassentür hingewiesen hat. Die Türe wurde daher nur provisorisch verbaut, um das Element dann rasch auswechseln zu können, wenn es nachgeliefert wird.

Wohnzimmer, bodentiefe Fenster
Arbeitszimmer, bodentiefe Fenster

Herausforderung Eckfenster

Auch für unser Eckfenster am Erker ist eine gute Lösung gefunden worden. Wir wollten unbedingt verhindern, dass die statisch wichtige Eckstütze zu breit wird. Die Fensterfläche sollte maximal sein. Durch eine geschickte Konstruktion, die Statik, Wärmeschutz und Optik berücksichtigt, sind wir unserer Wunschvorstellung sehr nah gekommen:

Eckfenster im Erker
Eckfenster im Erker

Wir sind zuversichtlich, dass das Anthrazit der Fenster und Türen zusammen mit dem gebrochenen Weiß des Außenputzes und der Holzverkleidung um den Erker für einen harmonisches Gesamtbild sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*